Holz oder Stein – wenn der Schein trügt

Holz- und Steinfußböden sind in modernen Wohnungen stark im Trend. Wer hier das Besondere will und trotzdem Wert auf kostengünstige und pflegeleichte Beläge legt, der ist mit den neuen Designbodenbelägen bestens bedient. Die Böden liefern Designs in einer riesigen Auswahl an Varianten, die nicht nur natürliche, sondern auch abstrakt-künstlerische Varianten zu bieten haben.

Böden, die es in sich haben

Die neuen Designbodenbeläge bringen die besten Eigenschaften eines Vinylfußbodens mit. Sie sind in den verschiedensten Varianten erhältlich, dabei ausgesprochen strapazierfähig, pflegeleicht und wirtschaftlich. Durch natürliche Prägungen sind sie dem Originalmaterial fast originalgetreu nachempfunden und wirken auf den ersten Blick wie Stein oder Holz. Eine Oberflächenvergütung, zum Beispiel aus strapazierfähigem PUR (Polyurethan), sorgt dafür, dass die Beläge nur einen geringen Pflege- und Wartungsaufwand mitbringen. Nach der Erstreinigung im Rahmen der Verlegung, die die Oberflächenvergütung nicht beschädigen darf, bleibt die Unterhaltsreinigung erfreulich unkompliziert.

Reinigung und Pflege

Die regelmäßige Fußbodenreinigung von Designbodenbelägen enthält im Großen und Ganzen folgende Schritte:

  • Saugen oder Feuchtwischen zur Beseitigung von losem Schmutz
  • Sprühreinigung mit geeigneten Reinigungsmitteln zum Entfernen hartnäckigen Schmutzes
  • Beseitigung von hartnäckigem Schmutz oder Gehspuren mithilfe von Einscheibenmaschinen und den entsprechenden Pads
  • Regelmäßiges Polieren für mehr Strapazierfähigkeit und die Vermeidung von Absatzstrichen

Bei der Anwendung von Reinigungsmitteln ist immer zu beachten, dass die verwendeten Mittel auch für das Material des Designbodenbelags geeignet sind. Bei Zweifeln empfiehlt sich ein Test an einer unauffälligen Stelle des Bodens.

Verlegarten für Designbodenbeläge

Vinylfußböden müssen längst nicht mehr von der Rolle als Auslegware verlegt werden. Der Handel hält heute zahlreiche Formate bereit. So können die Beläge ebenso in Platten oder Fliesen verlegt werden, die Montage erfolgt verklebt oder schwimmend. Für die Klebevariante sind selbstklebende Fliesen erhältlich, diese eignen sich insbesondere dann, wenn nur Teilbereiche eines Raumes belegt werden sollen. Neu im Trend und besonders attraktiv wirken Verlegungen, die an Klickparkett erinnern. Die Vinyl-Fliesen oder Planken werden im gewünschten Verbund verlegt, die Formate reichen von klein- bis XL-formatig. 

Jürgen Rehfuss

Maler - Gipser - Trockenbau

Peterzeller Straße 54
72290 Loßburg-Betzweiler
Telefon: 07455/8641
Telefax: 07455/8220

78727 Oberndorf a. N.
Telefon: 07423/3394
Mobil: 0171-9908057

maler-rehfuss@t-online.de